GOSLOWKAL

Regionale Wertschöpfungsketten und Versorgung

Bild: Lukas Kähler

Worum es geht

Ziel des Projekts GOSLOWKAL ist die Entwicklung einer nachhaltigen, resilienten Wertschöpfungskette im Bereich Bio-Getreide/Mehl/Backwaren. Daran beteiligt sind Landwirtschaftsbetriebe, die Getreidemühle Sack in Langelsheim sowie Bäckereien in der Region. Im Rahmen der Kooperation sollen Bedingungen geschaffen werden, die es den Akteur*innen auf allen Stufen der Wertschöpfungskette ermöglichen, umfassend nachhaltig, klimagerecht und existenzsichernd zu wirtschaften. Verbraucher*innen aller Altersstufen werden im Zusammenhang mit den Broten und Backwaren, die am Ende dieser „Wertschätzungskette“ in die Haushalte gelangen, die Zusammenhänge von Ernährung und Klimaschutz näher gebracht. Dies ist ein Baustein, um den Wandel von Konsummustern, hin zu einer Ernährung die den Grundsätzen für Nachhaltige Ernährung entspricht, zu fördern.

Förderung

Das Projekt wird im Rahmen regionalbedeutsamer Projekte und Vorhaben im Bereich Klimaschutz in der Region Hannover (Leuchtturmrichtlinie) gefördert.
logo-Region_Hannover
 
 
 
 
 

Aktueller Stand

Projektlaufzeit Mitte 2021 – Mitte 2023

Übersicht Projekte

GoSlowkal
Start 2021
mehr ➔

CABB
Start 2022
mehr ➔

BBU
Start 2022
mehr➔


BAKWERT
Start 2021
mehr ➔

Regio Resilienz
Start 2021
mehr ➔